EhrungAm 13.01.2012 fand die JHV der FFW Sachsen im Gasthaus Landisch statt. Der 1. Vorsitzende, Martin Schuh, berichtete über die zahlreichen Aktivitäten, wie Osterfeuer, Vereinsausflug, oder der Teilnahme an Feuerwehrfesten. Vor allem die Anschaffung einer Wärmebildkamera, die vollständig über Spenden finanziert werden konnte, hob der Vorsitzende nochmals mit einem Dank an die Spender besonders hervor und gab anschließend noch einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im Jahre 2012. Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes gab der Kassenwart, Johannes Summer, den Kassenbericht den Mitgliedern zur Kenntnis. Nachdem die ordnungsgemäße Finanzführung durch den Kassenprüfer Klaus Seiß bekanntgegeben wurde, erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Auch der 1. Kommandant, Heinrich Bierlein, blickte auf das vergangene Jahrzurück. Es wurden insgesamt 53 Übungen, darunter auch 15 Jugendübungen, abgehalten.
Desweiteren legten zwei Gruppen die Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" ab. Die Leistungsprüfung wurde erstmals zusammen mit den Kameraden der Ortsteilswehr aus Neukirchen/Hirschbronn durchgeführt. Auch mussten wieder 23 Einsätze bewältigt werden, darunter 12 Technische Hilfeleistungen und 5 Brände. Der Personalstand der Aktiven beträgt zum 1.1.2012: 34 Feuerwehrangehörige, davon drei Frauen. Besonders gewürdigt wurden auch die FW-Mitglieder die zusätzlich noch beim "Helfer vor Ort" aktiv Dienst tun; hier waren in 2011 nochmals 54 Einsätze zu bewältigen. Der Kommandant gab an die Adresse des anwesenden 1. Bürgermeisters Müller die Bitte und Hoffnung zum Ausdruck, die Planung zur Umsetzung der Maßnahmen des Neu- oder Umbaus des FW-Gerätehauses mit dem Gemeinderat zu forcieren.

Vereinsausflug 2011Bei herrlichem Spätsommerwetter machte sich die FFW Sachsen am 17.09. wieder mit der Bahn auf, um ihren diesjährigen Vereinsausflug an die Donau in die Domstadt Regensburg durchzuführen. Nach knapp 2 Stunden Bahnfahrt (mit dem schon traditionellen FFW-Imbiss), ging es für die rd. 40 Teilnehmer dann vom Bahnhof direkt zum Regensburger Dom mit seiner imposanten Orgel und dem berühmten Altar. Im Anschluss ging`s mit der Citybahn auf große Stadtrundfahrt, bevor sich alle im Traditionsgasthaus "Kneitinger" beim Mittagessen wieder stärken konnten. Der Nachmittag war zur freien Verfügung, sodass einige einen schönen Spaziergang am Donauufer machen oder einen Cappuccino in einem der zahlreichen Cafes in der Sonne genießen konnten.

Martin Schuh, 1. Vorsitzender

RegensburgLiebe Vereinsmitglieder,

auch heuer wollen wir wieder einen Vereinsausflug durchführen. Hierzu möchte ich euch, sowie eure Freunde und Bekannte wieder ganz herzlich einladen. Ziel unseres Ausfluges ist diesmal die Stadt Regensburg, die wir heuer erneut mit der Deutschen Bahn erreichen werden.

Der Tagesablauf ist wie folgt geplant:

Die Freiwillige Feuerwehr Sachsen b. Ansbach ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Einmal die "aktive" Wehr und zum anderen der "passive" Feuerwehr Verein!

Sie fragen sich was der Verein mit der Feuerwehr zu tun hat?

Der Verein unterstützt in erster Linie die FFW Sachsen z.B. bei Werbeakivitäten und auch das Stellen der Einsatzkräfte ist Vereinsache!

Sie wollen mehr über die Aufgaben und die Struktur des Vereins erfahren oder selbst Mitglied in diesem aktiven Verein werden, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf!