img WeihnachtsbaumSehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wieder ist ein Jahr vergangen, Zeit zurückzuschauen. Das Jahr 2011 war für die Freiwillige Feuerwehr Sachsen ein bewegtes Jahr.

Neben zahlreichen Übungen mussten wir auch wieder zu den verschiedensten Einsätzen ausrücken. Zu Verkehrsunfällen, einem Großbrand in der Nachbargemeinde, sowie zu mehren kleineren Einsätzen, wie z.B. Türöffnungen oder das Einfangen eines Bienenvolks.

Herausragend in diesem Jahr, war natürlich die Beschaffung unserer Wärmebildkamera.

Durch Ihre Spende wurde dies möglich. Besonders freut es mich, dass so viele Privatpersonen aber auch Firmen für die Kamera  gespendet haben. Das zeigt uns, dass Sie hinter uns stehen.

Das Projekt „Helfer vor Ort", das wir zusammen mit der Rotkreuzbereitschaft Sachsen/Lichtenau gestartet haben, ist inzwischen zu einer festen Einrichtung geworden.

Bereits zu über 50 Einsätzen wurde der HvO gerufen.

Die fehlenden Duschmöglichkeiten, Umkleiden, Lagerkapazitäten und die beengten Stellplätze werden uns auch das nächste Jahr beschäftigen. Leider konnten wir hier noch keinen entscheidenden Schritt weiterkommen.

Die Mitgliederwerbung und die Brandschutzerziehung werden auch im nächsten Jahr, wichtige Themen für uns sein.

Ich möchte mich für dass entgegengebrachte Vertrauen bei Ihnen bedanken, wir werden weiterhin für Sie da sein, zu jeder Zeit, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr.

Unterstützen Sie uns, als Aktiver oder als passives Mitglied in unserem Feuerwehrverein.

Ich und meine Kameraden, wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten!

Mögen Sie von allen Unglücken verschont bleiben und sollte doch einmal etwas passieren, seien Sie sicher: Wir sind für Sie da!


IHRE
Freiwillige Feuerwehr Sachsen b. Ansbach

1. Kommandant
Heinrich Bierlein 

Heckrllo beklebt

Seit kurzem kann man auch auf unserem LF16 von hinten erkennen, dass die Feuerwehr Sachsen unterwegs ist. Möglich machte dies die Firma Outcome Werbung aus Sachsen. Fa. Outcome druckte uns kostenlos unser Feuerwehrlogo, welches wir anschliessend selbst aufgeklebt haben. 

Herzlichen Dank an Fa. Outcome für die freundliche Unterstützung.

 

 

 

 

.